Tanzausbildung

Welche Ausbildung ist die richtige?

Bevor ihr euch für eine Ausbildung entscheidet, solltet ihr Informationen sammeln. Es gibt heutzutage sehr viele Ausbildungsschulen, die sich hinsichtlich ihrer Inhalte und Schwerpunkte aber auch qualitativ sehr stark unterscheiden. Daher ist es wichtig, sich vorher ausführlich über Inhalte und Zielsetzungen zu informieren, sich Videos von der Arbeit der jeweiligen Schule anzuschauen und am allerbesten ist es, die Schule und den Unterricht vorher persönlich kennen zu lernen. Wenn ihr Interesse habt, laden wir euch dazu ein, bei uns vor Ort ein paar Tage unseren Unterricht anzuschauen!

Auditions Bühnentanz | Tanzpädagogik

Bühnentanz/ Tanzpädagogik

Ausbildungsjahr 2019
Ausbildungsbeginn ist am 12. Februar 2019!

15. Dezember 2018, 13.00 Uhr
26. Januar 2019, 13.00 Uhr


Ausbildungsjahr 2019/2020
Ausbildungsbeginn ist am 9. September 2019!

16. März 2019, 13.00 Uhr
04. Mai 2019, 13.00 Uhr
29. Juni 2019, 13.00 Uhr
27. Juli 2019, 13.00 Uhr

Auditions HipHop-Pädagogik

HipHop-Pädagogik

Ausbildungsjahr 2019
Ausbildungsbeginn ist am 12. Februar 2019!

14. Dezember 2018, 15.00 Uh
25. Januar 2019, 15.00 Uhr


Ausbildungsjahr 2019/2020
Ausbildungsbeginn ist am 9. September 2019!

15. März 2019, 15.00 Uhr
03. Mai 2019, 15.00 Uhr
28. Juni 2019, 15.00 Uhr
26. Juli 2019, 15.00 Uhr

Voraussetzungen

Für eine Tanzausbildung gibt es bestimmte Voraussetzungen!
Natürlich ist da zunächst die abgeschlossene Schulausbildung, die die Voraussetzung für den Besuch einer Berufsfachschule darstellt. Viel wichtiger jedoch sind die Faktoren, die aus unsere Betrachtungsweise des professionellen Tanzes als Beruf hervorgehen. Zum einen handelt es sich ganz klar um einen künstlerischen Beruf, somit werden eine gewisse künstlerische Begabung, Kreativität sowie der Mut und die Lust sich zu öffnen, zu entfalten, und durch Tanz mitzuteilen, vorausgesetzt. Weiterhin verstehen wir Tanz auch als Handwerk, bei dem das Instrument der Körper ist. Eine Ausbildung setzt demzufolge eine körperliche „Geschicklichkeit“ voraus, eine motorische Begabung, die von Natur aus vorhanden und möglichst schon früh geübt werden sollte. Schließlich handelt es sich bei professionellem Tanz auch um Leistungssport, und wie bei jedem Leistungssport kann man nur Profi werden, wenn man körperlich top fit ist und seinen Sport schon von Kindheit oder Jugend an ausübt.
Für uns sollte man diese tänzerische Vorbildung in mindestens einem der drei Tanzstile, Modern/Contemporary, Jazz oder Klassisches Ballett, mitbringen. Dabei stellt für uns jedoch die Klassische Technik sowohl in Modern/Contemporary als auch in Jazz das entscheidende Kriterium dar. Denn: Diese kann ab einem gewissen Alter nicht mehr in dem Maße, in dem sie für eine professionelle Tanzkarriere erforderlich ist, gelernt werden. Vorgelegt werden muss weiterhin ein sportmedizinisches Attest (internistisch und sportorthopädisch) um die körperliche Leistungsfähigkeit für die Tanzausbildung nachzuweisen.

Ausbildungsaufbau

Das erwartet euch in unserer Ausbildung!
Zu Beginn der Ausbildung werden die Grundlagen und Basistechniken der verschiedenen Tanzstile vermittelt, wobei auch auf die tanzgeschichtlichen Wurzeln des jeweiligen Stils zurückgegriffen wird. Aufbauend auf dieser Basis werden ab dem zweiten Jahr die technischen Anforderungen erhöht. Es werden vermehrt die modernen Entwicklungen und Verschmelzungen der einzelnen Tanzstile erarbeitet.
Ebenfalls wird ab dem zweiten Ausbildungsjahr vermehrt auf die professionelle Bühnenarbeit hingearbeitet. Dies geschieht durch Repertoire-Arbeit, Einstudierung neuer Choreographien sowie regelmäßige Auftritte mit der NeoDanceCompany Freiburg bei unterschiedlichen Veranstaltungen in und außerhalb der Schule. Wichtige Kriterien, die für die spätere Berufstätigkeit auf der Bühne erlernt werden sollen, sind hierbei das professionelle Mitarbeiten in Proben, das soziale Verhalten innerhalb der Gruppe, das professionelle Verhalten auf und hinter der Bühne und vor allem die Entwicklung des Selbstbewusstseins, der Kreativität und der eigenen Ausdrucksfähigkeit.
Während im Pädagogikzweig ab dem zweiten Jahr in allen Hauptfächern theoretisches und praktisches pädagogisches Wissen vermittelt wird, kann im dritten Ausbildungsjahr eine Spezialisierung stattfinden. Diese kann in Richtung Moderner Tanz/Contemporary, Jazztanz aber auch Ballett gehen.
Während der Ausbildung werden regelmäßig Gastdozenten für Workshops eingeladen. Das Erreichen der von den Pädagogen gesetzten Ziele wird zweimal jährlich in allen Unterrichtsfächern geprüft. Die Noten im Jahresabschlusszeugnis entscheiden über eine Versetzung ins nächste Jahr. Um die Ausbildung erfolgreich abzuschließen, muss die jeweils höchste Niveaustufe in den Schwerpunktfächern Moderner Tanz/Contemporary, Jazztanz und Klassisches Ballett mit mindestens ausreichend (4,0) bestanden werden.

Schulbesuch

DanceEmotion Academy vor Ort

Lerne die staatliche anerkannte Berufsfachschule für Bühnentanz und Tanzpädagogik, DanceEmotion Academy, kennen!
Wer sich vor Ort über die tägliche Unterrichtspraxis informieren möchte ist herzlich zum Schulbesuch eingeladen - Voranmeldung ist notwendig! Terminvereinbarung unter tel. 0761 7 25 24 oder bm@danceemotion.de

Bewerbung

Bewerbung bei der DanceEmotion Academy!

Die Bewerbung sollte bis spätestens eine Woche vor der Aufnahmeprüfung bei uns eingegangen sein. Hier findet Ihr ein Formular für die Aufnahmeprüfung. Bitte das Formular ausdrucken, ausfüllen und per Post senden an uns senden. Der Ablauf der Aufnahmeprüfung ist wie bei einem Workshop, es werden Übungen vor dem Spiegel, in der Mitte und durch den Raum unterrichtet, die dann selbstständig präsentiert werden sollen. Die Aufnahmeprüfung dauert ca. 3.5 Stunden. Nach einer Besprechung wird direkt mitgeteilt, wer die Aufnahmeprüfung bestanden hat.

BAföG | Ausbildungsförderung

BAföG/ Ausbildungsförderung

Grundsätzlich hat jeder Auszubildende einen Rechtsanspruch auf individuelle Ausbildungsförderung, wenn der Auszubildende deutscher Staatsangehörigkeit ist, das 30. Lebensjahr noch nicht beendet und noch keine nach diesem Gesetz förderfähige erste Ausbildung abgeschlossen hat.
Mehr Informationen dazu beim Amt für Ausbildungsförderung (BAföG) Freiburg:
www.das-neue-bafoeg.de
Es besteht ferner unter bestimmten Voraussetzungen die Möglichkeit, einen Bildungskredit des Bundes zu beantragen.
Für genauere Infos zum Bildungskredit des Bundes bitte hier klicken:
www.bildungskredit.de

Ausbildungsziel

Unsere Ziele für eure Ausbildung!
Die Ziele der Ausbildung, die auch für die halbjährlichen Prüfungen maßgeblich sind, lassen sich in drei Kriterien aufteilen: Entwicklung der Tanztechnik, der Musikalität, der tänzerischen Qualität und des Ausdrucks. Die Inhalte der Tanztechnik umfassen sowohl allgemeine (Kraft, Dynamik, Ausdauer, Beweglichkeit) als auch tanzstilspezifische Elemente (Ausdrehung, Linien, Drehungen, Sprünge, Suspension, Isolation etc.). Musikalität meint zunächst die korrekte Bewegungsabfolge zur Musik, aber auch das Erkennen und Umsetzen von Akzenten, Phrasierungen, Stil und Stimmung der Musik. Die tänzerische Qualität spiegelt sich in einer großen Variabilität der beherrschten Stile, deren Verbindung bzw. schnellem Wechsel sowie dem Beherrschen verschiedener Bewegungsintensitäten und Bewegungsgeschwindigkeiten.
Der tänzerische Ausdruck zeigt sich durch Gesicht, Körper und Bewegungsdynamik. Wichtig hierbei ist zum einen das Verständnis dessen, was vertanzt wird, sowie die Fähigkeit eine Verbindung zum Publikum aufzubauen und ihm Ausdruck, Gefühle und Emotionen zu vermitteln. Neben der Entwicklung der tänzerischen Individualität sind auch die Entwicklung von Selbstvertrauen, Disziplin, soziale Kompetenz und Teamfähigkeit wichtige Faktoren für die Entfaltung der Persönlichkeit des Tänzers.

Ausbildungsdauer

Bühnentanz und Tanzpädagogik
Die Ausbildung dauert für beide Berufszweige (Bühnentanz/Tanzpädagogik) drei Jahre. In den Schwerpunktfächern Modern/ Contemporary, Jazz und Ballett werden die Auszubildenden gemäß ihrem individuellen Können von Anfang an in verschiedene Niveaustufen eingeteilt. Die Berücksichtigung der unterschiedlichen Vorbildung der Auszubildenden ist unabdingbar für eine individuelle Förderung.

HipHop-Pädagogik
Die Ausbildungsdauer beträgt für diese Ausbildungsgänge zwei Jahre. Zusätzlich zum gemeinsamen Unterricht werden die Auszubildenden ebenfalls gemäß ihrem individuellen Können in bestimmte Unterrichtsfächer eingeteilt.

Ausbildungskosten

Bühnentanz

1. Ausbildungsjahr 12 x € 386,- €*

2. Ausbildungsjahr 12 x € 406,- €*

3. Ausbildungsjahr 12 x € 426,- €*

Tanzpädagogik

1. Ausbildungsjahr 12 x € 386,- €*

2. Ausbildungsjahr 12 x € 446,- €*

3. Ausbildungsjahr 12 x € 466,- €*

HipHop-Pädagogik

1. Ausbildungsjahr 12 x € 356- €*

2. Ausbildungsjahr 12 x € 376,- €*

 

* Preis auf Monatsbasis und nur mit Ausbildungsvertrag